28.09.2021

Aus Printbay.Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das große Wiedersehen und der große Abschied


28092021 2.jpg


Es ist der 24.09.2021, eine große Reise steht bevor. Es geht nach Wesel! Genau, zum Ben, denn wir hatten unser Marketing Meeting.
Zum Freitag ging es aber erst nach Köln auf eine Messe, genauer gesagt auf die IDS!


Wir hatten ein wundervolles Gespräch mit einem hochrangigen CEO geführt und natürlich habe ich meine Lieblingsfrage gestellt "Was ist denn Ihr Lieblingsbuch?" (Kann ich übrigens nur jedem empfehlen! Das Gespräch wird ab diesem Zeitpunkt total interessant!)
Nach 2 Stunden intensiven Gesprächs machte ich mich alleine auf nach Wesel. Oder besser gesagt nach Solingen, da in Wesel kein Hotel mehr frei war und ich nicht mehr all zu viel Lust hatte, weit zu fahren.


28092021 7.jpg

Wer bei Hotel denkt, es geht um Entspannung der täuscht sich.
Der Arbeitsplatz wurde kurzerhand zurecht gerückt und das Meeting wurde penibel vorbereitet.
Arbeitsplatzbeschreibung, Quartalszahlen, Mission, Vision, jaja! Wir spielen hier einen auf großes Business, auch wenn wir eine 4 Mann Hand-Manufaktur sind 8-).

Nach einem prächtigen Frühstück ging es zu Ben.
Während der Hinfahrt hab ich ihn anrufen müssen "Jou Ben! 1,5 Stunden für 80km Fahrt!? Keine Schnellstraßen, oder wat?", sprach der Junge, der an der A81 wohnt.
Nach gequälten 1,5h endlich angekommen. Ich rief Ben natürlich wieder an: "Jou Ben, ich bin da!" - "Wo? Ich seh dich nicht!" - "Na bei Günes Trinkhalle." - "Kenn ich nicht, das ist doch voll weit weg."

Völlig verunsichert schaute ich nochmal in Google Maps und wenn ihr wüsstet, was ich gedacht habe:
1. Es ist eine Querstraße vom Printbay Marketing Zentrum entfernt.
2. Man muss der Ben ein fauler, großer Mann sein, wenn eine Querstraße "sooo weit weg ist."

Mit dem Handy in der Hand und Google Maps auf dem Schirm lief ich die Straße lang, als es schon von oben herab schrie "Da isser ja!".


28092021 1.jpg

Auf in den 3. Stock, und begrüßt wurde ich wundervoll von Herr und Frau Spectar mit Spekulatius und Trinkwasser zum Anschauen*.
Ben seine Aussage: "Kennst du das, wenn du bei einem Bewerbungsgespräch bist, der Tisch gedeckt ist und du nichts bekommst? - Genau so."
Spaß bei Seite. Es wurde alles vernascht, Frau Spectar hat super lecker gekocht und der Willkommensgruß war natürlich superlativ. Richtig klasse.

Wir haben in ca. 6h alles erarbeitet, was wir für das nächste Jahr benötigen, da wir gerade die Großgeschütze scharf schalten.
Maschinenzukauf, Produktionsengpassbeseitigung, Produktionsanpassung um 500% (ja 500%), etc. etc.
Nach einem erfolgreichen Meeting haben wir uns verabschiedet, fetter Bro Check und dann ging es wieder los.


28092021 6.jpeg


Über Frankfurt, zurück in die Heimat nach Villingen-Schwenningen....

und da fand dann auch zum Montag (27.09.2021) der große Abschied statt.

Meine liebe Manu, alias Verpackerin von Printbay, alias Linski (Manuela Linski)... PS: Jeder der jetzt danach googlet ist doof, denn das war mein Spitzname für Sie, also nicht googlebar ;P hatte ihren letzten Tag. Das heißt, fleißig verpacken und im Anschluss sind wir mit Freunden Essen gegangen. "Guet war´s."

Nach den Burgern mit Pommes haben wir uns verabschiedet... Schade um eine wertvolle und sehr aktive Mitarbeitern! :)
Wir wünschen Ihr natürlich alles Gute und die Printbay steht Ihr immer offen.


28092021 5.jpg


PS: So sieht das aus, wenn wir ernst schauen wollen und zum Lachen gebracht werden.

Das war unser absolut erster "Behind the Scenes" im Blog-Format und ich hoffe, Ihr habt genau so viel Spaß den Blog zu lesen, wie ich ihn habe, beim Schreiben.

Wir wünschen euch all Zeit einen guten Druck!

Euer Tim von Printbay

einfach_gelayert